Samstag, 24. März 2012

Hello Kitty-Schleifchen

Technik: Stricken, gaaanz wenig Nähen

Schwierigkeitslevel: blutiger Anfänger

Material:
- ein Rest dünnes Strickgarn in einer schönen Farbe (ich habe hier Sockenwolle genommen, aber Baumwolle oder Acryl gehen genauso gut),
- passende Stricknadeln
- eine Stopfnadel
- ein Haarclip
- Heißkleber (Vorsicht, das Zeug heißt nicht umsonst HEISSkleber!!!)

Kostenaufwand:
ich gehe davon aus, dass Garnreste, Nadeln und Heißkleber samt Pistole vorhanden sind; die Clips kosten in der 10er Packung im Drogeriemarkt ca. 1 € - macht etwa 0,10 € pro Spange plus ein bisschen was für den Kleber.http://www.blogger.com/img/blank.gif

Musikvorschlag:
Horrorpops - Whats under my bed


In diesem Projekt verwende ich folgende Stricktechniken:
- Kreuzanschlag (Long tail cast on)
- rechte Maschen (knit/garter stitch)
- abketten (bind off)

Die eingeklammerten Begriffe erleichtern euch die Suche auf YouTube, solltet ihr Hilfe brauchen. :-)

So, frisch ans Werk!
1. 12* Maschen anschlagen.
2. Jetzt in Reihen nur rechte Maschen stricken - 14* Reihen hoch.
3. Locker abketten.
4. Fäden sorgfältig vernähen.
_______________
* hier kann justiert werden - ändert die Maschenzahl nach belieben ab; wichtig ist, dass das Strickstück annähernd quadratisch ist.

Das war der schwierige Teil.

Jetzt ein Stück vom Garn abschneiden und nicht zu stramm um die Mitte des Strickrechtecks binden.
Knoten, den Knoten mit den Garnenden umwickeln, noch mal knoten, die Enden vernähen und die Schleife ein wenig zurechtzupfen.
Mit dem Heißkleber auf den Clip kleben, kalt werden lassen, evtl. zuviel aufgeschmierten Kleber VORSICHTIG mit einem Cutter-Messer entfernen.

Feddisch. Klopft euch mal tüchtig selber auf die Schulter!

Foto folgt, meine Kamera ist im A****... :-P