Samstag, 23. Februar 2013

Breites, warmes Haarband

Besser spät als nie, wa... *hust*

Dieses Haarband ist eine haarstabtaugliche Mützenalternative.

Damit das Stricken nicht so öde ist, habe ich hier ein Strukturmuster mit Noppen gewählt - den gooseberry stitch von Barbara Walker (online für umme zu finden, ich erkläre das Muster aber noch).

Material:
- Sockenwolle oder Acryl in Sockenwollstärke (Nadelstärke 2-3)
- Rundstricknadel Stärke 2,5 (ergibt einen warmen, festen Stoff, der sich Eurem Kopf gut anpasst)
- 2 Knöpfe (ich empfehle, diese später passend zu kaufen)
- Stopfnadel

Techniken:
- Anschlag
- rechte Maschen, linke Maschen, Umschläge
- Maschen verdoppeln (als kfb [knit front and back loop] abgekürzt)
- Abketten
- ein winziges bissi nähen
- ein wenig Prozentrechnung 

Schwierigkeitsgrad: gehoben, aber für tapfere Anfänger machbar (ehrlich!)

Kosten:
Joahr... abhängig vom Material; mein Garn (edelstes Acryl) hat exakt 1 € gekostet, Knöpfe lagen noch rum.
Wer das Dingens aus Quiviut (he he, jetzt müsst Ihr googeln) und antiken Perlmuttknöpfen strickt (das stelle ich mir höchst chic vor!), beschwert sich bitte nicht bei mir über die Materialkosten... ;-)

Musikempfehlung:
die guten alten Misfits

So, auf gehts!
25 Maschen anschlagen, 3 Reihen kraus rechts stricken.

Ab jetzt:
Hinreihen: alle Maschen rechts
Rückreihen: 2 Maschen rechts (Randmaschen), bis zu den letzten beiden Maschen links, die letzen zwei Maschen rechts (auch das sind Randmaschen).
Schön so weiter arbeiten, bis Euer Stück etwa 3 cm lang ist.

Zunahmen:
Hinreihen: 1 Masche rechts, kfb, zu den letzten 2 Maschen stricken, kfb, letzte Masche rechts
Rückreihen: 2 Maschen rechts, bis zu den letzten beiden Maschen links, die letzen zwei Maschen rechts (wie gehabt, nur mit mehr Maschen).
Solange wiederholen, bis Ihr insgesamt 35 Maschen auf der Nadel habt.

Jetzt im Muster arbeiten!
1. Reihe (Vorderseite): alle Maschen stricken
2. Reihe (Rückseite): 3 Maschen rechts, *(1 Masche links, ein Umschlag, 1 Masche links, ein Umschlag, 1 Masche links) in die gleiche Masche (d. h., die Masche bleibt während der ganzen Prozedur auf der Nadel!), 1 rechts, * bis zu den letzten 3 Maschen - die wieder rechts stricken.
3. Reihe (VS): 3 Maschen rechts, bis zu den letzten 3 Maschen links stricken, 3 Maschen rechts.
4. Reihe (RS): 3 Maschen rechts, *2 Maschen wie zum Linksstricken abheben (Faden vor der Arbeit), 3 Maschen links zusammenstricken, abgehobene Maschen drüberziehen, 1 Masche rechts,* bis zu den letzten 3 Maschen, die rechts stricken. Ta-taaaa! eine Reihe Gänsebeeren ;-) gestrickt.
5. Reihe (Vorderseite): alle Maschen stricken
6. Reihe (Rückseite): 4 Maschen rechts, *(1 Masche links, ein Umschlag, 1 Masche links, ein Umschlag, 1 Masche links) in die gleiche Masche, 1 rechts, * bis zu den letzten 4 Maschen - die wieder rechts stricken.
7. Reihe (VS): 4 Maschen rechts, bis zu den letzten 4 Maschen links stricken, 4 Maschen rechts.
8. Reihe (RS): 4 Maschen rechts, *2 Maschen wie zum Linksstricken abheben (Faden vor der Arbeit), 3 Maschen links zusammenstricken, abgehobene Maschen drüberziehen, 1 Masche rechts,* bis zu den letzten 4 Maschen, die dann wieder rechts stricken.

Das Ganze bis zu einer Geamtlänge von xy cm stricken. (Messt euren Kopf, minus 10%, messt euren Anfang und zieht die Länge in cm davon ab.)

Abnahmen:
Hinreihen: 1 Masche rechts, ssk zu den letzten 2 Maschen stricken, 2 rechts zusammenstricken, letzte Masche rechts
Rückreihen: 2 Maschen rechts, bis zu den letzten beiden Maschen links, die letzen zwei Maschen rechts (wie gehabt, nur mit mehr Maschen).
Solange wiederholen, bis wieder 25 Maschen auf den Nadeln sind.

2 cm in folgendem Muster weiterstricken:
Hinreihen: alle Maschen rechts.
Rückreihen: 2 Maschen rechts (Randmaschen), bis zu den letzten beiden Maschen links, die letzen zwei Maschen rechts (auch das sind Randmaschen).

Und jetzt stricken wir zwei einreihige Knopflöcher aka one row buttonholes, Ladies and Gentlemen!  Ist tricky, aber immer locker durch die Hose atmen, ich erklärs in allen Einzelheiten:
- In der nächsten Hinreihe 5 Maschen rechts, den Faden vor die Arbeit nehmen, die nächste Masche wie zum Linksstricken abheben, den Faden hinter der Masche wieder nach hinten legen.
- Jetzt *eine Masche wie zum Linksstricken abheben und die zweite Masche auf der rechten Nadel über die erste ziehen, wie zum Abketten*. Den Rapport zwischen den Sternchen wiederholen, bis 5 Maschen angekettet sind.
- Jetzt hebt Ihr die letzte abgekettete Masche von der rechten Nadel auf die linke.
- Die ganze Arbeit umdrehen
-  Jetzt 6 (!) Maschen aufschlingen oder aufstricken .
- Die Arbeit wieder umdrehen.
- Die erste Masche der linken Nadel auf die rechte heben...
- Jetzt die zweite Masche (die zusätzliche Masche) über die soeben umgehobene ziehen.

5 Maschen rechts, dann das ganze Spektakel wiederholen, die letzten 5 Maschen wieder glatt rechts.
Einen weiteren cm im Randmaschen-Muster (vorletzter Absatz ;-)) stricken, dann noch 3 Reihen kraus rechts, und abketten das Ganze.

Näht Eure Knöpfe an, vernäht alle Fäden und zieht Euch Euer Haarband auf, ist kalt draussen! ^_^

Das Band in Gänze.

Perlmuttknöpfe aus Muttis Knopfkiste ;D

Detailaufnahme vom Muster.